• Zielgruppen
  • Suche
 

Forschungskolloquium

Das Forschungskolloquium des Forschungsforums "Religion im kulturellen Kontext" dient in erster Linie dazu, Konzeptionen und Ergebnisse aus laufenden Forschungsprojekten und Dissertationsvorhaben aus dem Bereich der Religionsforschung vorzustellen und zu diskutieren. Zudem bietet es Raum, um aktuelle Entwicklungen der Religionsforschung sowie methodische Fragestellungen zu besprechen.

 

Nächstes Treffen

  • 16.05.2019 um 10.15 Uhr (der Raum wird noch bekannt gegeben)  - Prof. Dr. René Dausner (Hildesheim/Hannover) berichtet anlässlich seines Dienstantritts über seine aktuellen Forschungsprojekte.

Zurückliegende Treffen des Forschungsforums


  • 16.11.2018:  Prof. Dr. Jörg Bölling (Hildesheim/Hannover) referiert zur "Päpstlicher Humanismus? Juden, Muslime und Ostchristen in Rom der Renaissance"
  • 27.4.2018: Dr. Axel Siegemund referiert zu "Grenzziehungen. Transzendenzerfahrungen, Sinnbehauptungen und die Modernisierung weltbildicher Kommunikation in Industrie- und Biotechnik" (Habilitationsprojekt); Juniorprofessor Dr. Alexander Merkl (Hildesheim/Hannover) stellt sein neues Lehrbuch "Moraltheologie Kompakt. Ein theologisch-ethisches Lehrbuch für Schule, Studium und Praxis" (Münster: Aschendorff, 2017) vor und berichtet zu seinem Habilitationsprojekt "Vitia capitalia. Eine moralhistorisch-systematische Studie zu den Sieben Hauptlastern mit thomanischem Fokus".
  • 24.11.2017: Kristina Gun referiert zum Thema "Heilungswunder im inklusiven Religionsunterricht"; Prof. Dr. Nils Neumann gibt Einblicke in die Forschungstätigkeit der Professur für Biblische Theologie.
  • 23.06.2017: Prof. Dr. Monica R.Miller, Lehigh University in Bethlehem/USA, referiert zum Thema „New black gods – turning nothing into something”; Dr. Kai-Ole Eberhardt (Abt. Ev. Theologie/Syst. Theologie) referiert zum Thema „Theologie der Anfechtung – Kreise um die Schattenseite Gottes“. Einige Fotoimpressionen finden Sie hier.
  • 03.02.2017:  Dr. Ana Honnacker, Forschungsinstitut für Philosophie Hannover, refereriert zum Thema "Die politische Ethik des Pragmatismus"; Dr. Nina Rothenbusch (Abt. Ev. Theologie/Religionspädagogik) referiert zum Thema "Erfahrung - Reflexion - Erkenntnis: Empirische Befunde zum theologisch-religionspädagogischen Kompetenzerwerb an der LUH".
  •  08.07.2016: Prof. Dr. Monika Fuchs und Kristina Gun (Abt. Ev. Theologie/Religionspädagogik) präsentieren erste Ergebnisse ihrer empirischen Untersuchung zur Studienmotivation von Studierenden der Ev. Theologie; Prof. Dr. Marco Hofheinz und Dr. Jens Riechmann (Abt. Ev. Theologie/Systematische Theologie) erläutern die Projektskizze zum Vorhaben "Otto Piper".
  • 05.02.2016: Die neue Kollegin Prof. Dr. Karin Lehmeier und der neue Kollege Prof. Dr. Alexander Dietz (beide Hochschule Hannover) präsentieren ihre Forschungsideen und -initiativen im Bereich biblische Hermeneutik („Untersuchung bibelhermeneutischer Prozesse im Rahmen Angewandter Wissenschaften“) und „Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie“.
  • 24.07.2015: Prof. Dr. Steffi Robak, Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der LUH, referiert zu „Erwachsenenbildung und Religiöse Bildung“; Prof. Dr. Monika Fuchs und Team präsentieren die Forschungstätigkeit der Professur „Evangelische Theologie: Religionspädagogik“.
  • 17.04.2015: Die Historikerin Frauke Placke, MA, stellt ihr Promotionsprojekt „Die Geschichte des Evangelisch-lutherischen Zentralvereins zur Begegnung von Christen und Juden von 1945 bis 2000“ vor.
  • 23.01.2015: Prof. Dr. Jürgen Manemann (FIPH) referiert zum „Prophetischen Pragmatismus“ und Prof. Dr. Ralf Hoburg (Hochschule Hannover) zum Projekt „Citykirchen als interaktive Orte der modernen Stadtgesellschaft. Nutzungsprofile zwischen sozialer Aktion (Kirchenasyl) und Tourismus“.
    • 17.10.2014: Präsentation des Hildesheim/Hannover’schen Kooperationsprojektes „Reformierte Bekenntnishermeneutik“ (Prof. Dr. Carsten Jochum-Bortfeld, Juniorprof. Dr. Maren Bienert, WM Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer, Dr. Frederike van Oorschot) und des Kooperations-Projektes „Theologische Perspektiven in Medizin und Pflege“ (Prof. Dr. Marco Hofheinz) mit dem „Zentrum für Gesundheitsethik“ (ZfG).
    • 28.05.2014: Perspektivensitzung
    • 04.12.2013: Prof. Dr. Marco Hofheinz (Sprecher des Forums) stellt die Tagungskonzeption des vom Forschungsforum verantworteten Kolloquiums „Religionskritik interdisziplinär“ vor.