• Zielgruppen
  • Suche
 

Über den Forschungsschwerpunkt

Religionsforschung in Hannover

Religion ist ein Phänomen, das sowohl hinsichtlich seiner Bedeutung sui generis als auch im jeweiligen historisch-kulturellen Kontext untersucht werden kann.

Ausgangshypothese: Erkenntnisgewinn über die verschiedenen Dimensionen des Religiösen kann optimiert werden durch die Verschränkung von Innen- und Außenperspektive, von religionssoziologischen, religionswissenschaftflichen sowie theologischen u.a. Kompetenzen.

Ausgehend von dieser Hypothese ergeben sich über die drei Kernfächer (Religionswissenschaft, Theologie und Soziologie) hinaus Anschlussmöglichkeiten für ein weites Fächerspektrum sowohl innerhalb als auch außerhalb der Philosophischen Fakultät.

Mit dem interdisziplinären Masterstudiengang „Religion im kulturellen Kontext“ besteht bereits ein Kristallisationskern.